Tim bei Facebook
Tim bei Twitter
Anmelden für Tims News-Alert
 
  TM
 
 
 
My marvelous image
drucken

4 Rezepte vom Huhn – Deutschland isst…

05.06.2009   Autor: Tim   Rubrik: Geflügel & Wild

Aus der Sendung “Deutschland isst… mit Tim Mälzer” 31.5.2009, 19:15 Uhr, ARD


1. Hühnerbrühe (Zubereitung: 120 Minuten)

  1. Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Suppengrün putzen, dabei Möhren, Sellerie und Petersilienwurzel schälen. Gemüse klein schneiden.
  2. Huhn mit dem Gemüse, Petersilie, den Ingwer (im Stück) und 3 Liter kaltem Wasser in einen Topf geben und mit einer Prise Salz und Zucker würzen. Zugedeckt aufkochen lassen und bei milder Hitze 2 Std. kochen. Den entstandenen Schaum immer wieder abschöpfen.
  3. Huhn aus der Brühe nehmen. Brühe durch ein Sieb gießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Spitzkohleintopf mit Hackbällchen (Zubereitung: 50 Minuten)

  1. Spitzkohl vierteln, den Strunk entfernen, die Viertel in dünne Streifen schneiden. Suppengrün putzen und klein schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Suppengrün darin 2 Minuten andünsten, Spitzkohl zugeben und mit dünsten.
  2. Hühnerbrühe zugeben und alles zugedeckt 25 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen.
  3. Inzwischen Zwiebel fein würfeln und mit Hackfleisch, Eigelb und Semmelbröseln mischen, salzen und pfeffern. Mit angefeuchteten Händen aus der Hackmasse walnußgroße Klößchen formen. Klößchen in der Suppe 8-10 Minuten fertig garen. Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Pasta mit Hühnchen und Pilzen (Zubereitung: 45 Minuten)

  1. Zwiebeln fein hacken. Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Petersilie grob hacken. Hühnchenfleisch klein schneiden.
  2. Butter in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Champignons darin 3-4 Minuten andünsten. Mit Hühnerbrühe und Sahne auffüllen und in 7-8 Minuten zu einer sämigen Sauce einkochen. Hühnerfleisch zugeben und in der Sauce erwärmen. Die Petersilie untermischen und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
  3. Pasta in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Anschließend abgießen, mit der Sauce mischen und sofort servieren.

4. Hähnchenbrust mit Zucchini und Linsensalat (Zubereitung: 60 Minuten)

  1. Tomaten vierteln, entkernen und klein würfeln. Linsen in einem Sieb unter fließendem Wasser waschen und gut abtropfen lassen. Zwiebel fein würfeln. 2 El Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel darin glasig dünsten. Linsen zugeben, Hühnerbrühe zugießen und bei milder Hitze ca. 30 Min. zugedeckt bissfest garen. Tomaten 5 Minuten vor Ende der Garzeit zugeben. Linsengemüse vor dem servieren mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.
  2. In der Zwischenzeit, Zucchini putzen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit 2 El Olivenöl mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Grillpfanne erhitzen, mit 1 El Öl ausreiben. Die Zucchinischeiben darin portionsweise von beiden Seiten 2-3 Minuten braten. Zucchinischeiben im vorgeheitzten Backofen bei 120 Grad warmhalten.
  3. Die Grillpfanne mit dem restlichen Öl ausreiben und erhitzen. Hühnchenbrustfilets mit Salz und Pfeffer würzen und darin von allen Seiten 5-6 Minuten braten. Anschließend in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Linsengemüse und den Zucchinischeiben servieren.
(Aus: “Deutschland isst…” ARD, Montag, 31.5.09, 19:15 Uhr)
Bookmarks:

4 Kommentare

  1. Christian sagt:

    Hallo, habe deine Sendung mit der Hünerbrühe und dem Spitzkohleintopf gesehen und im Hintergrund schöne leise Musi gehört.
    Also den Eintopf koche ich auf jeden Fall nach.
    Und von wem war die Musi??
    Gute Musi im Hintergrund steigert den Spass beim kochen.

    Gruß aus dem schönen Emsland
    Christian

  2. Anastasia sagt:

    Ich muss in der schule probekochen ich weiss nich was ich kochen soll

  3. Tim sagt:

    Hi!
    Ich hab gerad Pasta gemacht. Allerdings hatte ich Probleme bei dem Punkt “7-8 Minuten zu einer sämigen Sauce einkochen”. Das ist nix mit sämiger Sauce geworden. Es ist so wässerig geblieben, wie zu Beginn. Ich habs dann mit Mehlschwitze eingedickt und es hat dann auch super geschmeckt. Aber trotzdem wüsst ich gern, wie es sämig wird. Muss es auf voller Hitze richtig doll kochen?
    Vielen Dank und Grüße

    Tim

  4. Christian sagt:

    Hallo
    Dieses Wochenende habe ich dieses Rezept (4) nachgekocht.
    Suppi einfach und lecke.
    Bewusstes einkaufen bei meinem Gemüsehändler (regunal) betreibe ich schon seit Jahren.

    Dem Mensch muss bewusst sein, das er gutes essen braucht.
    Es ist möglich mit wenig Geld auszukommen.
    Wir dürfen nicht im Überflüss Nahrung zu uns nehmen.

    Einfach und klare Struturren sind wichtig.

    Lieber gruß
    Christian

Kommentar erstellen: