Tim bei Facebook
Tim bei Twitter
Anmelden für Tims News-Alert
 
  TM
 
 
 
My marvelous image
drucken

Nudelpaella – Fideuà

12.04.2009   Autor: Tim   Rubrik: Fisch

Aus der Sendung Kochgipfel mit Alfred Biolek, Ostersonntag 2009, 17:15 Uhr, ARD

Zubereitung (20 Minuten)

  1. Zwiebeln und Knoblauch würfeln. Das Seeteufelfilet in ca. 4-5 cm dicke Stücke schneiden, salzen, pfeffern und in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Nudeln zugeben und 2 Min. mit braten.
  2. Die Seeteufelstücke, Kirschtomaten und Oliven zugeben, mit braten. Mit Paprikapulver und Safranfäden würzen. Geflügelbrühe zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. kochen lassen, bis die Nudel bissfest sind und eine sämige Soße entstanden ist.

Die Paella mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft abschmecken und gehackter Petersilie bestreut servieren.

(Aus: “Tim Mälzer kocht!” – Kochgipfel mit Alfred Biolek, ARD, Sonntag, 12.4.09, 17:15 Uhr / mit freundlicher Unterstützung von essen&trinken Für jeden Tag)

Anmerkung: Fideuà ist ein typisches Nudelgericht der valencianischen Küche.

Bookmarks:

3 Kommentare

  1. Heiko Schultz sagt:

    Ich habe nachdem ich Ostern auf Mallorca die Sendung gesehen habe , versucht das Rezept nachzukochen und ich muss sagen , ich bedaure es nicht schon früher getan zu haben. Wirklich lecker und wenn ich dem Appetit meiner restlichen Familienmitglieder glauben kann waren auch sie begeistert.Seeteufel bekommt mann im Netto auch schon zu annehmbaren Preisen , zwar tiefgefrohren , aber das tut dem Geschmack auch keinen allzu grossen Abstrich. Freue mich immer auf neue Rezepte . Gruss Heiko .

  2. Peter Händel sagt:

    Dazu kann ich was sagen Ingeborg….. habe heute das Rezept in meiner Küche ausgeführt *gggg* Richtig lecker, schnell und vor allem mal was anderes. Vor allem kann man das auch in der Woche nach Feierabend machen ohne Stress. Von daher 10 Punkte und aufnahme in meine Rezeptsammlung.
    Fisch war ich flexibel. Auch wenn sich Tim die Nackenhaare kräuseln ;-) habe ich Seehecht genommen. Günstig und gut und bisher noch nie Gräten drin gehabt.
    Also …. nimm Fisch wie du möchtest … wird sich lohnen!

    LG Peter

  3. Ingeborg sagt:

    Hallo Tim, Sendung am Ostersonntag war gut. Eine Frage aber habe ich:
    Mit Zutaten, wie Lachs oder Seeteufel, den teuersten Fischarten, die auf dem
    Markt sind, schmecken die Rezepte sicher gut, die Zutaten sind auch überall zu bekommen, nur nicht für jeden bezahlbar.
    Wie wäre es mit schmackhaften Fischgerichten z.B. mit Rotbarsch oder Kabeljau?
    Das gleiche gilt fürs Fleisch. Mit Filet, oder Rinderhüfte kann ich auch gut kochen, aber das verkraftet mein Budget einfach nur sehr selten. Bringst du in deinen Sendungen auch mal Gerichte für “Otto Normalverdiener”???
    das wäre toll. Danke im voraus sagt Ingeborg

Kommentar erstellen: