Tim bei Facebook
Tim bei Twitter
Anmelden für Tims News-Alert
 
  TM
 
 
 
My marvelous image
drucken

Ricotta-Käsekuchen

20.06.2009   Autor: Tim   Rubrik: Kuchen & Desserts

Aus der Sendung “Tim Mälzer kocht!” 20.6.2009, 15:30 Uhr, ARD



Zubereitung (ca. 60 Minuten + Kühlzeit)

  1. Quark, Ricotta, Eier, Zucker, Stärke, 1 Prise Salz und Zitronenschale mit dem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren
  2. Eine Springform (26 cm Ø) am Boden mit Backpapier bespannen. Boden und Rand mit Butter fetten und mit Kokosraspeln bestreuen. Die Quarkmasse einfüllen. Beeren verlesen, die Erdbeeren längs vierteln und zusammen auf der Masse verteilen.
  3. Im heißen Ofen bei 175 Grad (Umluft 160 Grad) auf der unteren Schiene auf einem Rost 40-45 Min. backen. In der Form abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Jede Sendung gibt es nach Ausstrahlung für 7 Tage in der ARD MEDIATHEK.

(Aus: “Tim Mälzer kocht!” ARD, Samstag, 20.6.09, 15:30 Uhr / mit freundlicher Unterstützung von essen&trinken Für jeden Tag, Fotos: Matthias Haupt )
Bookmarks:

25 Kommentare

  1. Michaela sagt:

    Hallo,

    kann man den Kuchen auch schon am Vorabend zubereiten und über Nacht in Kühlschrank stellen? Funktioniert das?

    Danke!

  2. Yvonne sagt:

    Tim, du weisst was Mütter nicht haben- Zeit!!! Und damit Schwiegermama am Sonntag dennoch glücklich ist, neige ich symbolisch mein Haupt. Danke für das einfachste Rezept zum Kuchen backen. Kennste noch so eins oder zwei??? Der einigste Nachteil ist- man isst mehr Küchenstücke als sonst, weil er so leicht ist;-)

  3. anna nunana sagt:

    Suuuper lecker und super einfach! Hatte leider keine frischen Beeren da und habe dann Erdbeer-Marmeladen-Tupfer oben drauf gemacht! Hat aber trotzdem super lecker geschmeckt aber vorsicht dadurch wird das ganze natürlich noch süßer! Ab heute mein Lieblingsrezept da es so unkompliziert ist!!!!

  4. Natascha sagt:

    Hallo Tim, ich backe den Kuchen heute schon zum dritten oder vierten Mal. Einfach eines meiner Lieblingsrezepte. Ich nehme übrigens TK-Früchte, klappt wunderbar bei verlängerter Backzeit. :-) Alles Gute und weiter so!
    LG, Natascha

  5. Nicole sagt:

    Hallo Tim,
    ich habe heute diesen superleckern Käsekuchen ausprobiert. Ohne Früchte oder sonstiges. Und schon diese pure Käsemasse war ein unglaublicher Genuss !
    Danke für das tolle Rezept und den schönen “schmackhaften” Nachmittag den du uns damit beschert hast :)
    Viele liebe Grüße von der Nordseeküste, Nicole :)

  6. Rainer sagt:

    Auch mein erster Versuch war eher “knatschig”. Beim zweiten habe ich den Ricotta abtropfen lassen und gut abgetropfte Aprikosen genommen. Außerdem Backdauer und Temperatur erhöht (50-60 Minuten bei 175° Umluft). Et voila!
    Fazit: nicht zu viel Feuchtigkeit (auf nicht zu feuchte Früchte hat Tim auch im Video hingewiesen!) und mehr / längere Hitze bringt’s. Das nächste Mal werde ich Ober-/Unterhitze testen, eventuell ist Umluft hier wirklich kontraproduktiv.

  7. julia sagt:

    Schade,aber das mit dem Rezept hat nicht funktioniert.Mein Kuchen sah aus wie Lenas erster Versuch :( .
    Habe aufgetaute Tiefkühlfrüchte genommen.Der Kuchen schwamm nach kurzer Zeit im Wasser.Lag es jetzt nur an den Früchten oder hätte ich die Ricotta in einem Sieb austropfen lassen sollen?

  8. Jana sagt:

    Hallo Tim,

    habe gestern deinen Ricotta-Käsekuchen gebacken,allerdings mit Mandarinen.
    Er ist mir super gelungen,schmeckt prima und ist schnell in der Zubereitung.
    Herzlichen Dank für das einfache Rezept.

    Herzliche Grüße von mir aus Prag.

  9. Jutta Unger sagt:

    Hallo Herr Mälzer,
    auf unserer Finca in Spanien sind gerade die Feigen reif. Aufgrund der Mengen, die man täglich pflücken kann, suche ich immer nach leckeren Rezepte (nur Marmelade kochen macht mir keinen Spaß…) und da kam ich auf die Idee, Ihren Ricotta-Käsekuchen mit reifen Feigen anstatt mit Beeren zu backen und mit Feigenmus zu servieren. Müssen Sie unbedingt mal ausprobieren. Ich kann gar nicht beschreiben wie gut es schmeckt und meine Gäste waren begeistert.

    Sonnige Grüsse aus Spanien
    Jutta

  10. Ute Grede sagt:

    Hallo Tim

    Lebe in Kanada und hier ist der Quark und Ricotta sehr teuer
    mußte den Käsekuchen aber ausprobieren kann nur eins sagen
    sehr lecker.

    Liebe Grüße aus dem Land der Bären

    Ute

  11. elli sagt:

    Also es hat wunderbar geklappt, aber ich hab ihn mit Aprikosen gebacken und im Teig vermischt…ein Traum

    Vielen Dank für das leckerste Käse-Kuchen – Rezept!

  12. Lena sagt:

    Hurra jetzt hat es geklappt!!!

    Ich habe inzwischen noch einen Kuchen gebacken…

    http://www.krisenkueche.de/kasekuchen-ohne-boden/

  13. Lena sagt:

    Kann es sein, dass man mehr als 4 Löffel Stärke nehmen muss?

    http://www.krisenkueche.de/rezepte-nachbacken-gelingt-bei-mir-fast-nie/

  14. Viktoria Ballmann sagt:

    Hallo Tim! Zuerst mal Danke für den tollen Käsekuchen habe ihn heute gebacken und schon gegessen schmeckt himmlich und so einfach in der Zubereitung Danke schön Grüße aus Bayern sendet Dir Vicky

  15. Billeter Gabriela sagt:

    Hallo Tim
    Ich als Schweizerin möchte sehr gerne dieser Ricotta – Käsekuchen backen.
    Habe nur kurz in die Sendung geschaut war zu spät !!¨Nun ich habe das Rezept jetzt und freue mich bis der Käsekuchen zum Essen parat ist. Muss nur noch alle Zutaten kaufen und dann aber hopp hopp ab in die Küche!!
    Danke Tim zu bist eine Bereicherung echt.
    Mach einfach weiter so.
    Lieäbs Schweizergrüessli
    Gabriela B.

  16. Sagert Ute sagt:

    Hallo Tim,

    ich als leidenschaftliche Hobby-Köchin habe gestern wieder eines Ihrer super-guten Rezepte probiert. Dieses Mal den Ricotta-Käsekuchen. Da ich kein Ricotta beim Händler bekommen habe, probierte ich es mit 2 Becher Mascarpone. Der Kommentar meines Mannes: “phantastisch”
    Mehr braucht man dazu doch nicht sagen oder? ;=)

    Mit einem sonnigen Gruß aus Würzburg
    Ute Sagert

  17. Jan sagt:

    Der Kuchen ist der absolute Partykracher, ist in 5 Minuten gemacht und die Zutaten bekommt man auch im Tante Emma Laden. Ich habe den Kuchen aus der Not heraus nur mit Speisequark und Magerquark gemacht – er war herrlich saftig. Ein spritzer Zitrone frischt den Kuchen nochmals auf…

  18. Berni sagt:

    bei Bienenstichdecke weniger Zucker nehmen,-super gutes einfaches Rezept

  19. Fool for Food sagt:

    Habe den Kuchen nachgebacken – sehr schönes und zugleich einfaches Rezept!
    Hier der Beweis:

    http://www.foolforfood.de/index.php/kuchen/rezept-kaesekuchen

  20. Max sagt:

    Hallo Tim,
    Was kann ich anstelle Ricotta nehmen?
    mfg Max

  21. Gabyme sagt:

    Hallo,
    der Ricotta-Käsekuchen ist oberlecker!!!!
    Ich habe ihn zu meinem Geburtstagsfrühstück für meine Freundinnen gebacken und jede war restlos begeistert. So schnell und einfach!!!
    Mein Sohn hat dann am Mittag die Reste verputzt und wollte mehr!!!
    Toll!
    Vielen Dank und weiter so!
    LG, Gaby

  22. Carina sagt:

    Wann weiß ich das der Käsekuchen auch innen fertig ist?
    Und soll man Kuchen generell immer auf der untersten Schiene backen oder gibt es ausnahmen?

    Mit freundlichem Gruß
    Carina

  23. Traudi Ruedlin sagt:

    Ich werde den Käsekuchen machen aber mit einer Bienenstichdecke
    100g Butter,100g Zucker,2Esl. Honig100g Sahne, aufkochen,ca. 5min.köcheln, 100g Mandelblättchen unterrühren. Auf den Kuchen
    geben. Die Früchte lasse ich dann weg.

  24. Friedrich Göttler sagt:

    Hallo Tim,
    wir haben die Kochsendundung am 20.06.2009 gesehen. Meine Frau wollte gleich alle drei Rezepte haben.
    Bei dem Ricotta-Käsekuchen, unter Zubereitung Absatz 4 sollten Sie mal nachlesen. Da steht: Den Kuchen mit Salz und Pfeffer nachwürzen und mit Bratfett beschöpfen.
    Wir fanden es lustig, aber die Beschreibung gehört wohl zur Maishuhnbrust.

    Mit freundlichen Grüßen

    Renate & Friedrich Göttler

    [Frank sagt: Danke für den Hinweis. Da war in der Tat der Fehlerteufel am Werk. :-) ]

  25. Christoph Binte sagt:

    Hallo Tim,
    der Punkt 4 beim Ricotta-Käsekuchen gehört zur Maishuhnbrust,
    fehlt hier noch was? Fruchtkompott?

    mfg
    Christoph Binte

Kommentar erstellen:

You must be logged in to post a comment.