TM
 
 
 
My marvelous image
drucken

HEIMAT – Eierlikör-Käsekuchen

09.10.2014   Autor: Tim   Rubrik: Kuchen & Desserts

Aus “HEIMAT”, ab 13.10.2014 überall zu haben.

Eierlikör-Käsekuchen

Zubereitungszeit: 20 Minuten

  1. 1 Ei trennen. 150 g Mehl, Puderzucker und 1 Prise Salz mischen. 100 g kalte Butter und Eigelb zugeben. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten. Teig zu einer Kugel formen, in einen Gefrierbeutel geben und flach drücken. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Inzwischen Zucker und 100 g Mehl mischen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Magerquark, Schlagsahne, 4 Eier, Vanillemark und 150 ml Eierlikör mit einem Schneebesen verrühren. Mehlmischung nach und nach unterrühren..
  3. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  4. Eine Springform (26 cm ø) mit 1 EL weicher Butter fetten. Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen (ca. 28 cm ø), in die Springform setzen und dabei den Rand leicht andrücken. Im heißen Ofen auf einem Rost im unteren Ofendrittel 15 Minuten vorbacken. Nach dem Backen sofort dünn mit etwas Eiweiß bepinseln.
  5. Restliches Eiweiß unter die Quarkmasse rühren. Quarkmasse in die Springform geben. Mit übrigem Eierlikör beträufeln und 1 Stunde backen. Im ausgeschalteten Ofen bei leicht geöffneter Tür auskühlen lassen.

Himbeer-Käsekuchen
Für alle, die keinen Eierlikör mögen: Aus diesem Rezept lässt sich ganz leicht ein Himbeer-Käsekuchen herstellen. Dafür Eierlikör durch 150 g saure Sahne ersetzen und anstelle des Eierlikör-Toppings 250 g Himbeeren vor dem Backen auf der Quarkmasse verteilen.

(Aus: “HEIMAT”, Fotos: Matthias Haupt, Illustrationen: Rinah Lang, Layout: Anja Laukemper, Cover: weissraum, Verlag: Mosaik bei Goldmann)


Feedback, Anregungen, Kommentare? Hier geht’s zum Gästebuch und hier zu Tims facebook Seite.

Bookmarks: