Tim bei Facebook
Tim bei Twitter
Anmelden für Tims News-Alert
 
  TM
 
 
 
My marvelous image
drucken

Bratkartoffeln

18.04.2009   Autor: Tim   Rubrik: Tim Mälzer kocht!

Aus der Sendung “Tim Mälzer kocht!” 18.4.2009, 15:30 Uhr, ARD



Zubereitung (45 Minuten)

  1. Zwiebel würfeln. 1 El Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen, 80 g Speckwürfel darin kurz anbraten, Zwiebel zugeben und glasig dünsten. Beides aus der Pfanne nehmen.
  2. Kartoffeln pellen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden. 1 El Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und die Kartoffeln bei mittlerer Hitze rundherum knusprig braten. Dabei nicht rühren, sondern die Kartoffeln nur vorsichtig wenden.
  3. Nach ca. 20 Min. Speck und Zwiebeln zugeben. Unter Wenden 2 Min. mit braten. Salzen, pfeffern und kurz vor dem Servieren 2 El gehackte Petersilie untermischen.

Zum Wiener Schnitzel servieren.

(Aus: “Tim Mälzer kocht!” ARD, Samstag, 18.4.09, 15:3 Uhr / mit freundlicher Unterstützung von essen&trinken Für jeden Tag)
Bookmarks:

12 Kommentare

  1. alexander v. weyhe sagt:

    ja endlich, kann ich in Suedamerika Bratkartoffeln auf dem Pampas servieren.
    Vielen Dank

  2. Schwalbenalfred sagt:

    Als Ruhrpottler sach ich: “Boh, wat war dat lecker!”.
    Zusammen mit einem Stück Wildschweinsülze von der Ahr und einem Bohnensalat war das ein perfektes Mahl.
    Tim, dat hasse töfte gemacht!!!

    Lieben Gruß & ein herzliches Glück Auf,

    Schwalbenalfred

  3. Onlinegamer sagt:

    So lecker :) ich danke für den leckeren Tipp die Zwiebeln und den Speck nochmal rauszunehmen und erst zum Schluss zuzugeben. Früher waren die immer zu Schwarz. Gruß aus Berlin

  4. Volkmar Wiehe sagt:

    hallo tim,
    deine bratkartoffel, dazu lafers wiener schnitzel schubecks gurkensalat,,,
    einfach ein gedicht,
    besser kann man sich nicht verwöhnen
    liebe grüsse und weiter so,
    Volkmar

  5. Thomas Schulze sagt:

    Super, also bei mir haben Sie sofort gemundet ;-) Herzlichen Dank

  6. ISMET sagt:

    Lieber Tim,
    Bin ein begeisterter Fan von Dir kann auch mit oliven öl ohne zwiebel , ohne speck,ohne petersilie

  7. Maike sagt:

    ….mhhhh endlich weiß ich wie man wirklich gute Bratkartoffel zubereitet. Mir war der Anfang der Bratkartoffel, ob mit Schale oder ohne vorkochen nicht klar… Aber jetzt klappt es auch mit der Bratkartoffel….
    LG Maike

  8. Peter Teitz sagt:

    Klasse, Herr Mälzer!
    So hat meine Mutter die Bratkartoffeln früher auch immer gemacht.
    Leider verzichtet sie, seit sie so einem Gesundheitsapostel aufgesessen ist (möge er auf ewig in der Hölle in viel ungesundem Fett braten!), immer auf den Speck und, weil mein Vater sie nicht mag, auch auf die Zwiebeln.
    Als ich ihr, frech wie man als Jugendlicher so ist, dann einmal sagte, sie könne nun eigentlich auch gleich die Kartoffeln weglassen, war ich natürlich diesbezüglich unten durch und mußte mir meine Bratkartoffeln von da an selbst machen.
    Ich hab sie allerdings nie wirklich so hinbekommen, wie ich sie von früher in Erinnerung hatte. Entweder waren die Zwiebeln zu dunkel, weil ich sie mit in der Pfanne ließ, oder die Kartoffeln waren nicht knusprig, weil ich zu früh gesalzen habe.
    Nachdem ich gefühlte eintausend Rezepte ausprobiert habe (Pellkartoffel ja, Pellkartoffel nein, gewürzt mit Thymian, Mayoran, Paprikapulver… weiß der Teufel was noch alles) hab ich Ihre “Bratkartoffel-Sendung” gesehen, das Rezept nachgekocht und muß sagen: DAS IST ES!
    Vielen Dank, an Sie und Ihr Team, daß sie sich auch um so “einfache” Dinge wie Bratkartoffeln kümmern!

    Peter

  9. Tom sagt:

    sag mal tim.
    hier im rezept steht 1 el butterschmalz in die pfanne um die speckwürfel und die zwiebeln zu dünsten. in dem video kann ich aber nicht sehen, dass du butterfett zugegeben hast. also butterfett rein oder nicht?
    na ja habe es jetzt so gemacht, wie im video.
    die kartoffeln sind gerade in der pfanne.
    bin gepannt wie es schmecken wird.
    sind meine ersten bratkartoffeln die ich mache … bin totaler anfänger ;)

  10. Nils sagt:

    Ich habe es gestern die Wiederholung gesehen und bin völlig begeistert. Es kommt bei mir nun wirklich nicht oft vor, dass ein Fernseherkoch was kocht und ich mir im direkten Anschluss vornehme, dass Rezept nachzukochen. Alter Schwede war das ansprechend. Super!

  11. van der Falk sagt:

    Einfach Klasse die Rezepte. Die Zubreitung ist einfach und für jedermann verständlich erklärt. Endlich mal eine Kochsendung nach Geschmack der einfachen Leute, welche nicht vom Comerz bestimmt wird. Immer weiter so und vielen Dank im Voraus, Herr Mälzer

  12. Régis Collen sagt:

    Lieber Tim,
    Bin ein begeisterter Fan von Dir und habe heute nach langer Zeit Deine Sendung gesehen. Mir gefällt Deine Art alles einfach zu erklären. Werde demnächst Dein Rezept ausprobieren. Vielen Dank und viel Glück und Gesundheit für die Zukunft!

    Régis

Kommentar erstellen: