Tim bei Facebook
Tim bei Twitter
 
  TM
 
 
 
My marvelous image
drucken

Aprikosensorbet mit Pinienkernkaramell und Marzipan

27.06.2009   Autor: admin   Rubrik: Kuchen & Desserts

Aus der Sendung “Tim Mälzer kocht!” 27.6.2009, 15:30 Uhr, ARD

Zubereitung (ca. 25 Minuten + Backzeit)

  1. 400 g Aprikosen entsteinen, würfeln und in einem Gefrierbeutel flach nebeneinanderdrücken, verschließen und mind. 2 Std. einfrieren. Marzipan in Folie verpackt ebenfalls einfrieren.
  2. Pinienkerne grob hacken. 4 El Zucker in einer Pfanne goldbraun karamellisieren. Pinienkerne untermischen. Mit Sahne ablöschen und 3-5 Min. bei starker Hitze einkochen.
  3. Gefrorene Aprikosen mit 2-4 El Zucker und Zitronensaft in der Küchenmaschine mit Schneidmesser fein zerhacken. Joghurt zugeben und so lange weiterhacken, bis ein cremiges Sorbet entstanden ist. (Wer keine Küchenmaschine hat: Aprikosen in ein hohes Gefäß geben und 5 Min. antauen lassen. Zucker, Zitronensaft und Joghurt zugeben. Dann mit dem Schneidstab kräftig pürieren.)
  4. Pinienkernkaramell in 4 gekühlte Gläser füllen, übrige Aprikosen in 4 Scheiben schneiden und auf das Karamell geben. Sorbet darauf verteilen. Das Marzipan mit einem Parmesanhobel in Spänen darüberhobeln.


Jede Sendung gibt es nach Ausstrahlung für 7 Tage in der ARD MEDIATHEK.

(Aus: “Tim Mälzer kocht!” ARD, Samstag, 27.6.09, 15:30 Uhr / mit freundlicher Unterstützung von essen&trinken Für jeden Tag, Fotos: Matthias Haupt )

4 Kommentare

  1. gudrun zimmermann sagt:

    Schon während der Sendung lief mir das Wasser im Munde zusammen.
    Habe das Aprikosensorbet bisher zweimal zubereitet und allen hat es sehr, sehr gut geschmeckt. Werde es Weihnachten mit Aprikosen-Marzipan-Baumkuchen und Aprikosen-Creme-Brülee zum dritten mal reichen.

  2. Tanja Wollbesen sagt:

    Mir erscheinen die zwei Löffel Joghurt so extrem wenig für das Sorbet für 4 Personen. Oder sind die Portionen dann winzig klein? Ich kann es mir nicht richtig vorstellen, würde das Rezept aber gerne für ein Dinner mit 4 Personen planen…Klar, ich könnte es vorher testen, aber über eine Antwort würde ich mich freuen.
    lieben dank.
    tanja

  3. Nadja sagt:

    Hallo,
    Das Rezept hat mich so fasziniert, dass ich gleich bei der Sendung notieren angefangen habe. Bei einer Angelegenheit probiere ich es zu machen, zuerst muss ich jemanden finden, der das essen wird…

  4. Axel sagt:

    Hallo Tim, was war das für ein Parmesanhobel, welchen Du für das Marzipan verwendet hast? Kannst Du mir das Fabrikat zukommen lassen? Grüße Axel

Kommentar erstellen:

You must be logged in to post a comment.